Rückblick: März 2020 – plötzlich waren alle Spiele abgesagt. Keine Verbandsspiele, keine Turniere nicht einmal trainieren mit den Mannschaftskameraden war mehr möglich. Eine seltsame sportliche Ruhe folgte. Um so größer war die Freude, als wir im Juli, nach 3-monatiger Pause, das Training wieder beginnen durften. Wie wird es wohl weitergehen? Nach reichlicher Überlegung hat sich der Verband entschieden, die Spielrunde 2020/21 unter Einhaltung der Coronabedingungen, zu starten.

Bereits am vergangenen Samstag hatten die Herren 1 das Auftaktspiel in eigener Halle gegen die Sportfreunde aus Zaisenhausen. Das Spiel ist schnell erzählt, da man zu viele Chancen zum Punktgewinn nicht nutze. Mit nur einem Doppelpunkt von Melcher/Neuberth und den Siegen im hinteren Paarkreuz von Reich und Pott stand es zur Halbzeit bereits 3:6. Durch die weiteren Einzelsiege von Essig und Melcher kam man zwar noch auf ein 5:7 heran, doch das wars dann auch an diesem Abend – Endstand 5:9.

In Kronau gewann unsere Erste ihr zweites Saisonspiel mit 9:6, nach spannenden Spielen und einem harten Kampf. In fremder Halle konnte sich vor allem Sebastian Essig als Matchwinner fühlen, da er alle seine Partien für sich entscheiden konnte.

Schon im Doppel mit Axel Reich zeigte er keine Nerven und holte die ersten Punkte im fünften Satz gegen Milla/Meier, um anschließend gegen den favorisierten Milla im Einzel abermals für uns zu punkten. Auch in seinem zweiten Spiel gegen Böhler, dass wieder im Entscheidungssatz entschieden wurde, hatten die Schüsse von unserem Mannschaftskollegen Essig die richtige „Würze“. Nicht minder erwähnenswert ist die Leistung unseres Edelreservisten Thorsten Degen, der beide Einzel gegen Krämer und Hefner durch sicheres Topspinspiel für sich entscheiden konnte. Die restlichen Punkte holten Jörn Jork gegen Milla, Frank Neuberth gegen Mächtel, Gernot Melcher gegen Mächtel und Axel Reich gegen Hefner.

Zeitgleich ist unsere 3. Mannschaft zu ihrem Saisonauftakt nach Odenheim gefahren. In der Aufstellung Werner Lakus, Albert Oestreicher, Jutta Großmann und Dominik Trunz war für die Gastgeber an diesem Abend nicht mehr als 2 Ehrenpunkte zu holen. Endstand 2:8

Wir gratulieren unseren Mannschaften zu den ersten Punktgewinnen in dieser außergewöhnlichen Saison.

 

H1 - Kronau

Die strahlenden Sieger lagen sich zumindest gefühlt in den Armen

se

   

Termine  

  

   

Login