Bereits Ende April 2001 wurde im Nebenzimmer des "Grünen Baums" die Jahreshauptversammlung abgehalten. als besonderer Gast konnte Ortsvorsteher R.Weiland begrüßt werden. Nach der Eröffnungsrede von Michael Zöller folgten die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder.
Brigitte Doll konnte als Kassenwart eine erfreulich robuste Finanzlage präsentieren. Das erfreut umso mehr, als die Einnahmen aus dem Burgfest wegen des schlechten Wetters nicht so hoch wie gewohnt ausfielen.
Sportwart Karsten Kurz hatte die angenehme Aufgabe, gleich in seinem ersten Amtsjahr den aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Bezirksklasse bekannt zu geben. Nicht ganz so gut lief es dafür bei der zweiten Mannschaft. In der kommenden Saison wird wieder in der B-Klasse angetreten. Die dritte Mannschaft spielte sich im abgelaufenen Jahr nach und nach in die Rolle des Meisterschaftsanwärters. Leider konnte die Mannschaft dieser Rolle, bedingt durch den dauerhaften Ausfall eines Stammspielers, am Ende der Rückrunde nicht mehr gerecht werden. Mit dem erreichten Tabellenplatz kann die Mannschaft hoch zufrieden sein. Damit hatte beim Start in die Saison niemand gerechnet. Erstmals konnte durch eine Neugliederung in den Spielklassen eine Vierer-Mannschaft  in der D-Klasse gemeldet werden. Leider musste der Verein erkennen, dass die Anzahl der Spieler für einen konstanten Spielbetrieb in dieser neuen Klasse zur Zeit nicht ausreicht. In der nächsten Spielsaison wird es deshalb nur noch drei statt vier Herrenmannschaften geben. Die Damenmannschaft erreichte in der Bezirksklasse den 7.Platz von neun Mannschaften.
Neben den bereits erwähnten drei Herrenmannschaften wird wieder eine Damenmannschaft gemeldet. Eine Jugend- sowie eine Schülermannschaft sind ebenfalls geplant.
Danach stand noch ein äußerst brisantes Thema auf der Tagesordnung: Die weitere Teilnahme der TTF Obergrombach am Burgfest wurde auf den Prüfstand gestellt. Am Ende einer emotional geführten Diskussion stimmte die Mehrheit der anwesenden Mitglieder für ein weiteres Engagement beim Burgfest.
Am Ende der Versammlung nahm Ortsvorsteher Weiland noch die Ehrung der diesjährigen Vereinsmeister (Brigitte Doll bei den Frauen, Karsten Kurz bei den Herren) vor.
Albert Oestreicher wurde für 20 Jahre aktive Spielertätigkeit ausgzeichnet.
phr