Herren I : Untergrombach I 5 : 9
Wenn schon Lokalderby, dann richtig. Gleich drei Mannschaften spielten am selben Tag gegen die Nachbarn aus Untergrombach. Wobei die Untergrombacher alle drei Spiele für sich entscheiden konnten. Am teuersten hat sich erstaunlicherweise noch die erste Mannschaft verkauft. Schwer ersatzgeschwächt trotzte man dem ungeschlagenen Tabellenführer fünf Spiele ab. Besonders das vordere Paarkreuz der Untergrombacher geriet dabei unter die Räder. Die dritte Mannschaft und die Damen waren gegen die Untergrombacher völlig chancenlos ( 3 : 9 bzw 3 : 8).
Die zweite Mannschaft nahm aus Zeutern zwei wichtige Punkte mit nach Hause (9 : 4).Wenn noch das letzte Spiel gegen Oberacker gewonnen wird, kann man einigermaßen gelassen der Rückrunde entgegensehen
Zu knabbern hat auch die zweite Jungendmannschaft. Eine Stufe höher als eigentlich vorgesehen eingestuft, tun sich Marc Löffel, Claudio Ritter, Daniel Wagner und Benjamin Rätze entsprechend schwer. Zwei Unentschieden gegen Odenheim und Kronau, sowie zwei Niederlagen gegen Karlsdorf und Wiesental lautet hier die bisherige Bilanz.
phr

Herren I : TTC Kronau 2 : 9
Völlig unter Wert hat sich die erste Mannschaft beim letzten Heimspiel gegen Kronau verkauft. Lediglich Karsten Kurz und Jörn Goralski konnten ein Spiel gewinnen. Bedingt durch den längeren Ausfall eines Stammspielers befindet sich die erste Mannschaft zur Zeit in einem Abwärtsstrudel. Diese Situation wirkt sich leider auch direkt auf die zweite Mannschaft aus, da bei zeitgleichen Spielen regelmäßig ein Mann für die erste Mannschaft
abgestellt werden muss. Gegen Forst III konnte von der zweiten Mannschaft gerade noch ein Unentschieden gehalten werden.
Ebenfalls keine gute Nachrichten gibt es von der dritten Mannschaft. In Unterzahl kam man in Gondelsheim nicht über ein 4 : 9 hinaus.

Wichtiger Sieg gegen TV Forst II
Die erste Mannschaft nahm aus ihrem Auswärtsspiel in Forst zwei wichtige Punkte mit nach Hause. Der endgültige Spielstand (9 : 7) stand erst nach dem Schlußdoppel fest. Und dieses Doppel hatte es wirklich in sich. Im fünften Satz befand sich das Obergrombacher Duo Patrick Müller/Jörn Goralski in einer scheinbar aussichtslosen Lage. Beim Stand von 6 : 10 hätten die Förster nur noch einen Ball verwandeln müssen. Es gab praktisch niemanden mehr in der Halle, der bereit gewesen wäre, auf einen Sieg der Obergrombacher auch nur noch einen Pfifferling zu wetten. Mit eisernen Nerven gelang dann doch noch dieses Kunststück und die Förster wurden in die Knie gezwungen. Beste Akteure auf unserer Seite mit jeweils zwei Siegen waren Karsten Kurz, Thorsten Degen und Jörn Goralski.

Die zweite Mannschaft erreichte mit einem echten Kraftakt gegen die starken Gäste aus Zeutern ein Unentschieden. Nach einem hohen Rückstand - es wurden wieder einmal alle drei Eingangsdoppel verloren - verhinderte nur die vorbildliche kämpferische Einstellung eine deutliche Niederlage. Eine optimale Punkteausbeute konnte mit zwei Siegen Jens Schuh vorweisen.

Auch die Damenmannschaft beißt wieder!
Sowohl der TTC Zaisenhausen als auch der FV Rußheim wurden mit 8 : 5 nach Hause geschickt. Wenn unsere Damen weiterhin so engagiert zu Werke gehen, dürfte auch noch etwas Luft nach oben drin sein.
phr

   

Login