Herren I gegen FV Wiesental 9 : 6
In einem überaus spannenden Kampf behielt die erste Mannschaft gegen den
FV Wiesental mit 9 : 6 knapp die Oberhand. Die Gäste boten vor allem im vorderen Paarkreuz hochkarätige Spieler auf. Sowohl Josef Bystrican aus Tschechien als auch Thomas Käpplein brachten ihre Erfahrungen aus deutlich höheren Spielklassen mit. Da gab es für Karsten Kurz und Patrick Müller nichts zu ernten. Obwohl man anerkennen muss, dass sowohl Karsten Kurz als auch Patrick Müller ihren Gegnern alles abverlangten. Die vier verlorenen Spiele aus dem vorderen Paarkreuz wurden allerdings von der glänzend aufgelegte Mitte kompensiert. Gernot Melcher und Thorsten Degen gewannen jeweils beide Einzelspiele. Ebenso überzeugte Jörn Goralski mit zwei Siegen im hinteren Paarkreuz. Einen Punkt steuerte in einer verbissen geführten Partie Harald Hartfelder bei. Zwei Zähler aus den Eingangsdoppeln (Kurz/Melcher und Degen/Hartfelder) summierten sich auf die
9 Punkte.

Das bereits eine Woche vorher gegen Karlsdorf ausgetragene Spiel endete 8 : 8

Ganz schwarz sieht es bei der zweiten Mannschaft aus. Bis jetzt kann noch kein Punkt verzeichnet werden. Die beiden letzten Spiele gegen TTF Ruit und TV Unteröwisheim ging glatt mit 2 : 9 an die Gegner. Gegen Ruit gewannen je ein Spiel Philipp Schwager und Sebastian Essig, gegen Unteröwisheim im Einzel Helmut Schwager und das Doppel
H. Schwager/A. Oestreicher.
phr

   

Login