Herren I gegen 1. FC Bruchsal II 8:8
Haarscharf schrammte die zweite Mannschaft des 1. FC Bruchsal an einer Niederlage vorbei. Das schmeichelhafte Unentschieden für die Barockstädter wurde dabei fast von zwei Spielern im Alleingang erreicht. Thorsten Degen und Frank Neuberth erwischten einen bärenstarken Tag und gewannen neben zwei Doppeln auch noch jeweils beide Einzelspiele. Die beiden restlichen Punkte zum 8:8 steuerten Jörn Goralski und das Doppel Müller/Goralski bei. Schlechter lief es gegen den TTF Ruit (6:9) und gegen den TTC Kronau (3:9). Wobei der TTC Kronau dieses Jahr ein heißer Anwärter auf den Meistertitel ist.

Noch immer ohne Sieg ist die zweite Herrenmannschaft. Nur beim Spiel gegen den TV Forst 3 war eine nennenswerte Gegenwehr zu beobachten (5:9). Ansonsten ging man sang- und klanglos unter: Gegen Zeutern II 3:9, gegen den TTC Flehingen 2:9 und gegen die TTF Ruit II 2:9. Eigentlich bleibt nur noch die Rückrunde, um das Feld von hinten aufzurollen. Allerdings ist derzeit niemand zu sehen, der dies bewerkstelligen könnte. Bis auf Sebastian Essig und teilweise Maic Lindenfelser, laufen die restlichen Spieler ihrer Normalform hinterher. Dazu gesellt sich noch eine eklatante Doppelschwäche.
phr

Einladung zum Wandertag
Am 26.05.2005 findet der diesjährige Wandertag der TTF Obergrombach statt. Abmarsch ist um 10:00 Uhr vor dem Rathaus.
Alle Freunde und Bekannte sind dazu recht herzlich eingeladen.

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften
Herren 1:
1. Patrick Müller
2. Karsten Kurz

Herren 2:
1. Sebastian Essig
2. Andreas Butterer

Damen:
1. Brigitte Schmitt
2. Ute Bauknecht
phr

Abstieg verhindert
Buchstäblich in letzter Minute der abgelaufenen Spielsaison konnte die erste Mannschaft den drohenden Abstieg in die Kreisliga verhindern. In einem äußerst packenden Duell wurde dem SV 62 Bruchsal ein 9 : 6 abgerungen. Mit einem 8:8 hätte man den Weg in die Kreisliga antreten müssen.

Mit jeweils zwei Siegen waren es diesmal Harald Hartfelder und Frank Neuberth, die den Grundstein für den Erfolg legten. Aus den restlichen Einzelbegegnungen steuerten
Karsten Kurz, Patrick Müller und Jörn Goralski je einen Punkt bei. Mit zwei gewonnenen Eingangsdoppeln reichte das für die herbeigesehnten neun Punkte. Keine Entwarnung bedeutet dies für die nächste Saison. Ein Stammspieler wird zwar nach längerer Pause an die Platte zurückkehren, dafür verlässt uns Karsten Kurz in Richtung Helmsheim. Es wird spannend bleiben.
phr

   

Login