Herren I gegen 1. FC Bruchsal II 8:8
Haarscharf schrammte die zweite Mannschaft des 1. FC Bruchsal an einer Niederlage vorbei. Das schmeichelhafte Unentschieden für die Barockstädter wurde dabei fast von zwei Spielern im Alleingang erreicht. Thorsten Degen und Frank Neuberth erwischten einen bärenstarken Tag und gewannen neben zwei Doppeln auch noch jeweils beide Einzelspiele. Die beiden restlichen Punkte zum 8:8 steuerten Jörn Goralski und das Doppel Müller/Goralski bei. Schlechter lief es gegen den TTF Ruit (6:9) und gegen den TTC Kronau (3:9). Wobei der TTC Kronau dieses Jahr ein heißer Anwärter auf den Meistertitel ist.

Noch immer ohne Sieg ist die zweite Herrenmannschaft. Nur beim Spiel gegen den TV Forst 3 war eine nennenswerte Gegenwehr zu beobachten (5:9). Ansonsten ging man sang- und klanglos unter: Gegen Zeutern II 3:9, gegen den TTC Flehingen 2:9 und gegen die TTF Ruit II 2:9. Eigentlich bleibt nur noch die Rückrunde, um das Feld von hinten aufzurollen. Allerdings ist derzeit niemand zu sehen, der dies bewerkstelligen könnte. Bis auf Sebastian Essig und teilweise Maic Lindenfelser, laufen die restlichen Spieler ihrer Normalform hinterher. Dazu gesellt sich noch eine eklatante Doppelschwäche.
phr

   

Login