Herren I verlieren hauchdünn gegen den TSV Graben
Leider hat es nach einem guten Spielbeginn nicht für eine Punkteteilung gegen Graben gereicht. Nach den Eingangsdoppeln (1 : 2) wurden die ersten vier Einzelspiele alle von den Obergrombachern gewonnen. Bei einem Spielstand von 5 : 2 kann man schon auf einen positiven Ausgang hoffen. Allerdings machte sich dann die Schwäche im hintern Paarkreuz bemerkbar. Dieser Mannschaftsteil konnte keinen Punkt beisteuern. An diesem Tag hat die berufliche Abwesenheit eines Stammspielers wohl den Sieg gekostet. Als dann auch noch das Schlußdoppel äußerst knapp verloren ging, stand es am Ende 7 : 9
Bequemer ging es da schon gegen den TTC Odenheim 2 zu. Die traten nämlich erst gar nicht an. Auch solche Punkte zählen! Und sie werden auch noch nötig sein. Die anderen beiden Rückrundenspiele gegen den 1. FC Bruchsal sowie gegen den TV Forst II wurden deutlich mit 2 : 9 verloren.

Den Abstiegskampf mehr oder weniger aufgegeben hat die zweite Mannschaft. Gegen den TTV Zeutern gelang das erste Unentschieden in dieser Runde und das auch noch zweifelhaft. Die Nummer Eins der Gäste verletzte sich im Eingangsdoppel und musste (zusammen mit dem Schlußdoppel) vier Punkte schenken. Wenn das nicht mehr zum Sieg reicht ist Hopfen und Malz verloren.

Erfreulicheres gibt es da von den Jüngsten zu berichten. Die Schüler (Raphael Kasamas, Simon Klotz, Tobias Becker und Leon Kirchner) gewannen in Untergrombach ungefährdet mit 6 : 1

Bereits Ende Januar fand das Spiel unserer Damen gegen den TTC Kronau statt. Schuld an dem 4 : 8 war wohl der am Tag zuvor durchgeführte "Erste Obergrombacher Nachtumzug".
phr