Erste Mannschaft schlägt Tabellennachbarn
Durch einen 9 : 6 Erfolg über den TTC Kronau 2 hat sich die erste Mannschaft in der Kreisliga A als Spitzenreiter etwas Luft zu den Plätzen zwei und drei verschafft. Die beiden Verfolger (Kronau und Oberacker) liegen nunmehr mit drei Punkten Differenz zurück. Damit kann sich die erste Mannschaft sogar eine Niederlage leisten, ohne den ersten Platz zu verlieren. Neben den erfahrenen Spielern Walter Krämer, Thorsten Degen, Gernot Melcher, Jörn Jork und Frank Neuberth hat sich auch Youngster Patrick Krämer inzwischen gut in die Mannschaft integriert. Mit vier Siegen aus sieben Spielen kann er bis jetzt sogar mit einer leicht positiven Bilanz aufwarten. Als Novum in dieser Runde spielen Vater und Sohn gemeinsam Doppel. Auch hier mit vier Siegen aus sechs Spielen erfolgreich.

Zweite Mannschaft muss noch zittern
Nach dem Aufstieg in die Kreisliga B steht bei der zweiten Herrenmannschaft der Klassenerhalt an oberster Stelle. Beim letzten Heimspiel konnten dabei gegen die Nachbarn aus Jöhlingen zwei wertvolle Punkte gesichert werden. Nach einem furiosen Auftakt lag die zweite Mannschaft schnell mit 5 : 2 Punkten vorne. Dann ging ein Spiel nach dem anderen an die Gegner aus Jöhlingen. Bevor es zum Schlussdoppel mit einer eventuell drohenden Punkteteilung kam, konnte Maic Lindenfelser den neunten Punkt beisteuern. Mit zwei Siegen war er an diesem Tag der ideale Ersatzmann. Aktuell liegt die zweite Mannschaft auf dem sechsten von 10 Plätzen. Sollte das nächste Spiel in Bahnbrücken gewonnen werden, dürfte das Gröbste geschafft sein.

Dritte Mannschaft kassiert erste Niederlage
Hauchdünn mit 7 : 9 musste die dritte Mannschaft beim TTC Oberacker 4 die erste Niederlage hinnehmen. Der Gastgeber präsentierte an diesem Tag seine stärkste Aufstellung. Ein Indiz dafür, dass die momentane Spielstärke der Dritten vom Gegner hoch eingeschätzt wird. Leider waren auch die Spielbedingungen an diesem Abend nicht optimal. Da die Heizung in der Halle nicht funktionierte, konnten nicht alle Spieler bei kalter Umgebung ihre gewohnte Spielstärke abrufen.

Damen sehen neue Gegner
Durch die seit dieser Spielrunde geltende Einteilung spielen unsere Damen zum Teil gegen völlig neue Mannschaften. Was im Übrigen von allen Beteiligten positiv aufgenommen wird. So empfingen unsere Damen im letzten Spiel die DJK Balzfeld. Und gleich stand ein stundenlanger spannender Kampf an, den unsere Ladies leider knapp mit 5 : 8 verloren.

Jugend mit zwei Mannschaften in der Bezirksklasse vertreten
Die erste Jugendmannschaft belegt derzeit punktgleich mit dem Tabellenführer aus Zeutern den zweiten Platz. Nicht ganz so gut sieht es bei der zweiten Jugendmannschaft aus, die das Schlusslicht bildet. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen bietet sich bei unserer Schülermannschaft ein ausgeglichenes Bild. Wir freuen uns, dass bei unseren Schülern mit Jessica Martin ein Mädchen mitspielt. Jessica Martin kann bei den Jungen sehr gut mithalten und weist zusammen mit Yannick Zimmer und Dominik Trunz die meisten Spieleinsätze auf.
phr

Erste Mannschaft auf Kurs

Nachdem etwas mehr als die Hälfte der Vorrundenspiele absolviert sind, kann eine positive Zwischenbilanz gezogen werden. Da bisher sämtliche Spiele gewonnen wurden, befindet sich die erste Herrenmannschaft eindeutig auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft. Die Spieler Walter Krämer und Gernot Melcher sind dabei die eifrigsten Punktesammler. Beide sind bisher ungeschlagen. Wobei auch festgestellt werden muss, dass die Mannschaften in dieser Saison zum Teil sehr stark aufgestellt sind. Die einzelnen Begegnungen waren teilweise äußerst hart umkämpft und alles andere als ein Spaziergang. Das musste die erste Mannschaft z. B. gegen unsere Nachbarn aus Helmsheim feststellen. Beim letztendlichen
9 : 5 standen fast alle Spiele auf des Messers Schneide.

Eine böse Abreibung gab es für die zweite Mannschaft gegen Zaisenhausen. Trotz Bestbesetzung gab es gegen die Gäste nichts zu ernten. In Rekordzeit stand es 9 : 0 gegen uns.

Wacker schlägt sich die dritte Mannschaft. Obwohl Daniel Schönherr verletzt pausieren muss, steht die Dritte mit drei Siegen und einem Unentschieden im oberen Tabellendrittel. Dort sollte sie auch bleiben, da aus der B-Klasse nächstes Jahr vier Mannschaften absteigen werden. Aus den Absteigern wird ein neue C-Klasse gebildet.
phr

Gelungener Saisonauftakt

Einen fast perfekten Vorrundenstart legten die drei Herrenmannschaften der Tischtennisfreunde hin. Die erste Mannschaft und die dritte Mannschaft gewannen zum Auftakt beide Spiele. Dabei wurde die erste Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht. Gegen den FV Wiesental wurde mit 9 : 5 und gegen Bretten mit 9 : 1 gewonnen. Die dritte Mannschaft geriet weder gegen Gochsheim noch in Diedelsheim in Gefahr. Lediglich die zweite Mannschaft musste bereits Federn lassen.

In Heidelsheim war die zweite Mannschaft chancenlos. Ein Problem, dass diese Mannschaft über die ganze Saison begleiten wird, ist die Schwäche bei den Auswärtsspielen. Berufsbedingt müssen die Auswärtsspiele immer mit mehreren Ersatzspielen bestritten werden. Dafür ist die Zweite bei den Heimspielen umso stärker. Das wurde beim 9 : 6 gegen die unbequem aufspielenden Gondelsheimer deutlich.
phr