Vorrunde neigt sich dem Ende zu

 

Die meisten Mannschaften der TTF haben schon ihre erste Hälfte der Spielsaison abgeschlossen. Darunter auch die zweite Herrenmannschaft, welche ihren Siegeszug mit einem phänomenalen Spiel in der „Dunkelkammer“ des SV 62 Bruchsal mit einem 9:2 komplettieren konnte. Der SV 62 war bis dato auf dem dritten Platz und wurde nun von den Tischtennisfreunden abgelöst. Zwischen Obergrombach und den erstplatzierten Vereinen Helmsheim und Diedelsheim ist nun nur noch eine Differenz von einem Punkt.

Auch die dritte und vierte Herrenmannschaft, sowie die Damenmannschaft konnten die Vorrunde mit einem guten Ergebnis abschließen. Sie befinden sich alle im sicheren hinterem Mittelfeld. Die Damenmannschaft verpasste bei ihrem letzten Spiel gegen Epfingen knapp einen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle.

Die erste Herrenmannschaft ist die einzige Mannschaft der TTF, welche in dieser Runde noch ein Spiel zu absolvieren hat. Sie spielt gegen den TTV Rohrbach II. Dieses Spiel gegen den Tabellen letzten muss unbedingt gewonnen werden, um das erste Zeichen für die Aufholjagd zu setzen und das Ziel: den Klassenerhalt, auch verwirklichen zu können. Die TTF laden Sie recht herzlich zur Unterstützung der ersten Herrenmannschaft am Samstag, den 08.12.2012 um 18:00 Uhr in die Schulturnhalle ein. Wir würden uns über ihr Kommen freuen.

 

Spielergebnisse:

TVE Weiher – Jungen 6:1

SG Oberacker/Flehingen II – Jungen II 5:5

TV Eppingen - Damen 4:6

Herren II – SG-Neunbürg/Unteröwisheim II 9:4

Schüler B- TTC Odenheim 0:7

Schüler – TTC Flehingen 0:6

TTIG Gochsheim II – Herren IV 9:1

SV 62 Bruchsal II – Herren II 2:9

TV Bad Rappenau II – Herren 9:3

Herren IV – TTC Gondelsheim II 8:8

Damen – VfB Epfenbach 2:8

TTC Zaisenhausen III – Herren III 9:3

 

Heim-Spieltermin:

Sa.08.12.2012

18:00 Uhr Herren – TTV Rohrbach II

 

fxs

Als zu stark erwies sich der unmittelbare Tabellennachbar VfB Epfenbach im letzten Heimspiel für die Damen. Mit 2:8 wurde das Spiel verloren und damit bleibt Epfenbach weiter vor uns. Mit dem 6. Tabellenplatz und 6:10 Punkten können wir trotzdem zufrieden sein und freuen uns nun auf die Rückrunde.  (chb)

 

 

 

 

 

Sensation perfekt!

Die Ausgangssituation konnte aus Sicht der Obergrombacher Herren II kaum schlechter sein, da David Pott aus beruflichen Gründen nicht spielen konnte. Der SV62, bis dato nur mit 6 Verlustpunkten auf Tabellenplatz 3. stehend war dagegen in Bestbesetzung an die Platten gegangen. Bereits eine Stunde vor Spielbeginn fuhren wir nach Bruchsal, um unseren Augen an die einer Dunkelkammer ähnelnden Lichtverhältnisse zu gewöhnen. Hochmotiviert gingen alle Akteure an den Start beginnend mit den Doppeln Lumpp/Oestreicher und Essig/Reich. Für Lumpp/Oestreicher war leider nicht mehr als ein Satzgewinn drin und auch Essig/Reich standen mit 2 verlorenen Sätzen und einem 6:9 Rückstand mit dem Rücken zur Wand. Doch dann die erste Wende im Spiel. Mit großem Siegeswillen wurde die Sätze 3, 4 und 5 gedreht. Unser Doppel 3 - mit knapp 150 Jahren Lebens- und Tischtenniserfahrung an der Platte - verbesserten ihre Doppelbilanz souverän auf 7:2. Unsere Hoffnungen, aus den Doppeln ohne Rückstand in die Einzelwettbewerbe zu starten gingen in Erfüllung. Doch dann warteten gleich zwei starke Gegner auf das vordere Paarkreuz. Essig musste gegen Balduf und Reich gegen Zeh antreten. Mit wackligen Knien und zittriger Hand sowie einem 2:0 Satzrückstand sah es für Essig nach einer herben Niederlage aus, jedoch konnte er Satz 3 knapp gewinnen. Dramatisch dann Satz 4. 10:8 Rückstand, Ausgleich 10:10, 11:10 Führung, Ausgleich, Rückstand Matchball für Balduf. Ballwechsel mit Kantenball gegen Essig, Ausgleich und letztendlich Satzgewinn 16:14 Essig. Die Sitzkissen unserer treuen Zuschauer müssen wohl demnächst ausgetauscht werden, da sie vor lauter Nervosität ständig hin und her rutschen. Im letzten Satz wurde es nicht besser – spannend bis zum Schluss mit dem besseren Ende aus Obergrombacher Sicht. Zeitgleich fertigte Axel Reich seinen Gegner ab und schickte ihn mit einem deutlichen 3:0 Sieg aus der Box. Reich bestätigte damit seine aufsteigende Form eindrucksvoll – wobei sein Angstgegner Balduf noch im 2. Durchgang lauerte. Zwischenzeitlich stand es 4:1 für Obergrombach. Zu diesem Zeitpunkt hatte niemand mit diesem Vorsprung gerechnet und auch unserer Sportfreunde aus Bruchsal hatten mit einer anderen Punkteverteilung gerechnet. In der Mitte mussten dann Andre Lumpp und der Hans Pytlik um die Punkte kämpfen. Pytlik spielte in einem ausgeglichen Spiel auf hohem Niveau gegen den stark angreifenden Launhardt. Im 5. Satz konnte er einen weiteren Punkt mit 11:8 für Obergrombach besteuern. Bei den Obergrombacher Spielern keimte langsam aber sicher der Glaube an einen möglichen Sieg und die Bruchsaler verstanden sich in einer verkehrten Welt. Als dann auch noch Lumpp Rzesanke mit 3:0 in die Schranken verwies war die Euphorie nicht mehr zu bremsen. Wüste und Oestreicher konnten die Führung auf 8:1 ausbauen – doch so schnell ging es doch nicht. Oestreicher musste in den beiden ersten Sätzen mit 3:11 und 6:11 die Seite wechseln und stand auf verlorenem Posten. Doch dann kämpfte er sich in beeindruckender Weise zurück ins Spiel und gewann die Sätze 3 und 4. Im 5. Satz das gleiche Bild – zum Seitenwechsel mit einer 5:1 Führung und einem nervösen Alexander Riffel war das Spiel schon fast gewonnen. Aber leider nur fast. Schluss endlich musste er sich 11:7 geschlagen geben. An dieser Stelle trotzdem vielen Dank für die Bereitschaft bei uns trotz privater Termine zu kämpfen. Dieter wüste setzte sich problemlos mit 3:0 gegen Genzer durch. Für einen Sieg mussten jetzt noch 2 Punkte her – wer wird sie holen? 1 Punkt war bereits sicher in der Tasche, da Lumpp im vorgezogenen Spiel gegen Launhardt mit einer sehr starken kämpferischen Leistung ein schon fast verloren geglaubtes Spiel drehte. Während Essig den resignierenden Zeh mit 3:0 aus der Box schickte, spielte Reich gegen Balduf und seine Angst. Doch diesmal standen die Sterne direkt über Obergrombach. Reich siegte klar mit 3:0. Endstand 9:2 in einem famosen Spiel mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung. In der Halbzeittabelle stehen wir nun auf Platz 3. Mit nur einem Punkt Rückstand auf die beiden Erstplatzierten Helmsheim und Diedelsheim. Doch beide Mannschaften müssen in der Rückrunde in Obergrombach antreten und dort für ihren Aufstieg bestehen.

 

   

Login