Am Samstag, den 04. Mai 2013 durfte die Vorstandschaft der Tischtennisfreunde alle Mitglieder zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung recht herzlich willkommen heißen.

Traditionell startete Thorsten Degen als Jugendwart mit seinem Bericht über die Vergangene Spielsaison. In seinen Ausführungen erläuterte er, dass die Tischtennisfreunde mit 2 Schüler und 2 Jugendmannschaften gut aufgestellt seien und man sich von den bloßen Ergebnissen der einzelnen Mannschaften nicht täuschen lassen dürfe, da diese noch recht jung seien und teilweise gegen viel ältere sowie erfahrenere Spieler antreten mussten. Zudem betonte er noch einmal die positiven Einzelergebnisse, welche unter anderem Anne Schygulle mit einem zweiten Platz bei den Bezirksmeisterschaften, Kathrin Schlitz mit Anne Schygulla im Doppel ebenso mit einem 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften oder Marvin Ludwig mit einer Platzierung unter den besten vier der Bezirksrangliste Jungen U14 (womit er sich für die Regionsrangliste qualifizierte) erzielten. Besonderen dank sprach der Jugendwart für die helfenden bei der Jugendarbeit aus, seien es Fahrer oder auch Vereinsmitglieder, welche das Training mitgestalten.

In den Folgenden Berichten der Mannschaftsführer sowie der Mannschaftsführerin wurde das Jahr aus der Sicht der einzelnen Mannschaften noch einmal Revue passieren gelassen.

Brigitte Schmitt berichtete in ihrem Kassenbericht über solide Zahlen, welche von den Kassenprüfern nur bestätigt werden konnten.

Nach der Entlastung der Verwaltung schilderte der Sportwart Jörn Jork, dass es in der folgenden Spielsaison die selbe Anzahl an Mannschaften gemeldet werden, jedoch die 4. Herrenmannschaft erstmals als eine vierer Mannschaft. Dies wurde aufgrund der Ereignisse der letzten Spielsaison in der Mannschaftsbesprechung beschlossen.

Zum Schluss ergriff der Vorstand das Wort und berichtete über die geplante Zelt- und Lagerfeuernacht für die Jugendlichen des Vereins. Diese wird voraussichtlich vom 12. auf den 13. Juli diesen Jahres auf dem Hickberg stattfinden. Er erwähnte auch noch einmal die besonderen Sportlichen Leistungen der Schüler wie auch beispielsweise den 2. Platz von Thorsten Degen beim Albgautunier, oder der Senioren der TTF bei den Badischen Einzelmeisterschaften. Nach einer guten Stunde war der offizielle Teil der Versammlung beendet und bei Essen und guten Gesprächen klang der Abend gesellig aus.

fxs

Als aktuell 3. platzierter mussten die Herren 2 am Dienstag Abend in eigener Halle gegen die Tabellenzweite aus Diedelsheim antreten. Traditionell ist dies immer ein sehr emotionales Spiel, da neben dem Schlägereinsatz gerne auch taktische Tricks zum Einsatz kommen. Zu Beginn sah es garnicht gut aus - das Doppel Essig/Reich verlor trotz deutlicher 2:0 Führung die Sätze 3-5. Fast zeitgleich mussten sich Lumpp/Pottt im 5. geschlagen geben. Unsere Senioren überzeugten mit einer souveränen Leistung. Nun mussten also die Punkte in den Einzeln gewonnen werden, wenn mal das Ziel Relegationsplatz erreichen möchte. Bestens aufgelegt präsentierte sich Axel Reich gegen Arndt. Der sehr unbequeme Spieler wurde in Rekordzeit von der Platte geschossen und verhalf ganz nebenbei zu einem TTR-Punktesegen auf Reichs Konto. David Pott musste sich dem bestens spielenden Frank Lauer geschlagen geben. Die weiteren Einzeln von Lumpp, Pytlik und Wüste gingen an die Hausherren. Nach dem ersten Durchgang stand es dann 6:3 für Obergrombach. Mit je 2 gewonnen Einzeln konnten Essig und Lumpp ihre gute Leistungsform bestätigen. Reich musste im 2. Einzel dem Routinier Ehnis Tribut zollen, bevor David Pott mit seinem Sieg den Endstand von 9:4 markierte.

 

Neue Trikots für die Damenmannschaft

 

Nach langem suchen, probieren und diskutieren haben nun auch die Damen, mit einem Jahr Verspätung eine neue Robe für den Spielbetrieb gefunden. Diese weihten Sie mit einem eindeutigen Sieg gegen die Frauen aus Eppingen ein. Lediglich zwei Spiele mussten Sie an die gegnerische Mannschaft abgeben und zeigten noch einmal, am nahen Ende der Spielsaison, ihr ganzes Können. Mit diesem Sieg konnten weitere zwei Punkte für die Tabellenplatzierung gut gemacht werden. Sie bleiben unverändert im hinteren Drittel auf einem sicheren 7. Tabellenplatz.

fxs