Unter diesem Motto stand das Spiel am vergangegen Freitag Abend beim Tabellenschlusslicht TTV Rohrbach. Hartfelder und Reich mussten gegen das Doppel 1 antreten und konnten die beiden ersten Sätze klar für sich entscheiden. Der 3. Satz ging mit 9:11 verloren. In den beiden folgenden Sätzen war dann leider nichts mehr zu holen. Krämer/Degen und Melcher/ Neuberth konnten ihre Doppel beide mit 3:1 Sätzen für Obergrombach entscheiden. Harald Hartfelder hatte gegen die Nummer 1 wenig Chancen, Walter Krämer spielte und gewann mit 3:1. Die Einzel Degen, Melcher und Neuberth wurden alle klar mit 3:0 gewonnen. Reich musste sich mit 3:0 geschlagen geben. Nach dem ersten Durchgang stand es dann 6:3 für Obergrombach. Die letzten 3 Punkte zum verdienten Sieg lieferten dann die Einzel von Krämer, Degen und Melcher.

Nach diesem Sieg steht man wieder auf dem Relegationsplatz - leider ist dieser nicht sicher, da der direkte Kontrahent ebenfalls noch in Rohrbach spielen muss. Will man sich diesen Platz aus eigener Kraft sichern, muss ein weiterer Sieg in den letzten 4 Spielen erzielt werden. Möglich ist dies bereits am kommenden Samstag, 18 Uhr zu Hause gegen Kronau.

Im letzten und entscheidenden Spiel um den Relegationsplatz für den Aufstieg in die Kreisliga A mussten die Herren 2 zu Haus gegen die Sportfreunde aus Bruchsal antreten. Rein von den Zahlen sollte es ein leichtes Spiel werden, zumal Bruchsal mit 3 Ersatzspielern angetreten ist. Auf Obergrombacherseite kam Patrick Krämer für den fehlden David Pott zum Einsatz. In den Eingangsdoppeln konnten sich Essig/Reich sowie Lumpp/Krämer souverän durchsetzen. Unsere Oldies Pytlik und Wüste mussten sich im 5. Satz mit 11:13 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz überzeugte Reich mit einem 3:0 gegen den Launhardt. Das Spiel war von tollen temporeichen Ballwechseln über die Ecken geprägt. Essig musste im 5. Satz alles auspacken, um an diesem Abend nicht unterzugehen - Endstand 17:15. Im mittleren Paarkreuz mussten sich Lumpp und Pytlik gegen Schuh und Balduf geschlagen geben. Krämer und Wüste erhöhten durch zwei Siege auf den Halbzeitstand von 6:3. Auch im zweiten Durchgang blieb das vordere Paarkreuz ohne Punktverlust und erhöhte den Vorsprung auf 8:3. Nun sollte das Spiel eigentlich gelaufen sein - doch weit gefehlt! Nach 3 Niederlagen in Folge lagen die Nerven blank. Patrick Krämer lag im letzten Einzel mit 1:0 in Führung als auf der zweiten Platte das Schlussdoppel startete. Doch unser jüngster Spieler Patrick Krämer behielt die Nerven und sicherte so den Endstand mit 9:6. Zeitgleich verloren unsere Konkurenten aus Diedelsheim zu Haus gegen den Tabellenführer mit 9:3.

Die Relegationsspiele finden voraussichtlich am Wochenende vom 13. und 14. April auf neutralen Boden statt. Aber egal wie diese Spiele auch ausgehen - wir können auf eine harmonische und erfolgreiche Saison mit tollen Spielen zurückblicken!

 Nach einer sehr durchwachsenen und von Höhen aber auch Tiefen dominierten Saison, müssen die TTF sich, leider, mit einem Abstieg ihrer ersten Mannschaft mit 4 Punkten (d.h. Die Mannschaft hätte mindestens noch 2 Siege gebraucht) Rückstand zum Relegationsplatz abgeben. Auch in ihrem letzten Spiel am vergangenen Samstag war nichts mehr gegen Bad Rappenau zu holen, Sie mussten sich wieder einmal knapp mit einem 7:9 geschlagen geben. Erfreuliches gibt es jedoch von der zweiten Herrenmannschaft zu berichten, welche die erste Staffel der Kreisliga B ganz schön aufmischte und sich bis auf den Relegationsplatz vor kämpfte. Auch die III und IV Mannschaft kann über ihre Platzierung nicht klagen. Beide liegen im Mittelfeld der Tabelle, fast Punktgleich mit ihrem direkten Kontrahenten und sind keineswegs vom Abstieg bedroht. Die Damenmannschaft unterscheidet sich da keineswegs von den beiden letzgenannten Herrenmannschaften und ist auf ähnlicher Platzierung.

 

Die beiden Schülermannschaften und die zweite Jugendmannschaft hatten es in dieser Runde nicht leicht und schnitten deshalb auch nicht gut ab. Sie zeigten aber beide, großes Engagement und Geduld. Der Trainingseifer war leider eher von "Tiefs" dominiert. Die erste Jugendmannschaft kann einen guten 5. Platz mit einem ausgeglichen Punktekonto (17:19 Punkte) vorweisen.

Spielergebnisse:

TTC Flehingen – Schüler 6:3

Herren II – SV 62 Bruchsal II 9:6

TTC Gondeslheim II – Herren IV 9:0 ( NA)

Jungen II – SG Oberacker/ Flehingen II 5:5

Jungen - TVE Weiher 6:3

VfB Epfenbach – Damen 8:2

Herren III – TTC Zaisenhausen III 8:8

Herren – TV Bad Rappenau II 7:9

fxs