Die erste Herrenmannschaft des TTFO konnte zum Saisonauftakt in der  Bezirksklasse einen knappen 9:7 Erfolg über TTC Kronau 2 erringen.
Nach dem Eingangsdoppeln führte die Heimmannschaft 2:1, die Doppel Degen/Neuberth und Hartfelder/Jork holten die Punkte. Im oberen Paarkreuz gewann auch H. Hartfelder sein Einzel und das mittlere Paarkreuz mit den Spielern J. Jork und F. Neuberth legte mit zwei Siegen nach. Auch S. Essig, neben A. Reich einer der beiden Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft, konnte einen weiteren Sieg erringen, so dass es nach nur zwei verlorenen Einzeln und einem Doppel mit einer 6:3 Führung in die "Halbzeit" ging. Im Spitzenspiel zeigte H. Hartfelder der gegnerischen Nummer 1 die Grenzen auf und holte eine scheinbar sichere 7:3 Führung für die Obergrombacher. Doch leider konnte nur noch J.Jork einen Sieg bei gleichzeitig vier Niederlagen der TTFOler beisteuern. Nun musste bei 8:7 das Entscheidungsdoppel für ein eindeutiges Ergebnis ausgetragen werden. H. Hartfelder und J. Jork zeigten im Entscheidungssatz keine Nerven und machten den ersten Saisonsieg perfekt. Spruch des Tages vom in vier Spielen siegreichen H. Hartfelder:,,Training wird völlig überbewertet.''

Völlig chancenlos war die 2. Herrenmannschaft in Oberacker. Das dies kein leichtes Spiel werden würde, war allen bekannt - dass man am Ende aber ohne den Hauch einer Chance die Halle verlassen musste, hatte keiner gedacht. Bereits nach den Doppeln stand es 3:0 für die Hausherren. Im ersten Durchgang konnten lediglich Essig und Wüste mit einem gewonnen Einzel annähernd ihre normale Leistung abrufen. Endstand 9:2. Einziger Wermutstropfen: Die direkten Mitauftstiegskandidaten aus Diedelsheim ließen am Wochenende ebenfalls Punkte liegen. Somit bleibt es also bis zum letzten Spieltag spannend: Wer sichert sich den direkten Aufstieg?

Ähnlich erging es der Ersten Mannschaft, welche mit dem selben Endstand die heimische Halle verließ. Nur die Nummer eins der Mannschaft, Walter Krämer konnte zwei Spiele gegen die Kronauer für sich gewinnen und dadurch das Ergebnis etwas beschönigen. Leider befinden Sie sich immer noch auf dem vorletzten Tabellenplatz, einem Abstiegsplatz und müssen in den letzten Spielen dieser Runde mindestens 5 Punkte einfahren, um die Chance zu haben sich im Relegationsspiel den Klassenerhalt zu erkämpfen. Einen vom Abstieg ungefährdeten Tabellenplatz zu erreichen, ist nun unmöglich, da die Obergrombacher hierzu mindestens 10 Punkte erspielen müssten, was in den 3 letzten Spielen schon rein rechnerisch nicht mehr machbar ist.

Die Damen komplettierten die Niederlagsreihe der TTF mit einem 4:6 Rückschlag gegen den VfB Adersbach. Durch diese Niederlage mussten Sie ihren Platz im hinteren drittel der Tabelle an ihre Gegner aus Adersbach abgeben und befinden sich nun an siebter Stelle der Tabelle.

Lediglich die vierte Herrenmannschaft konnte am vergangenen Wochenende punkten. Sie bezwangen die dritte Mannschaft aus Gochsheim mit 9:3 und konnten so ihren Platz, im Mittelfeld der Tabelle festigen und sogar um einen Platz nach oben, auf den vierten Platz korrigieren. Nachdem es erstmals bei der Mannschaft perfekt lief, konnte sich jeder der Mannschaft maßgeblich am Sieg beteiligen.

Spielergebnisse:

TV 1846 Bretten – Schüler B 6:1

Damen – VfB Adersbach 4:6

Herren – TTC Kronau 2:9

Herren IV – TTIG Gochsheim III 9:3

fxs

Diese Frage stellte sich unseren „3 Muskeltieren“ zu Beginn der 3. und letzten Ausbildungswoche für die Tischtennistrainer C-Lizenz bei Thomas „Mücke“ Mückstein. In luftiger Höhe sind schon viele Träume an den Mückstones zerschellt. Egal ob überfachliche Sporttheorie, tischtennisspezifische Technik und Taktik, Ausarbeitung einer Hausarbeit, Präsentation der Videoanalyse oder der Praxisprüfung konnten Felix, Tobias und Sebastian alle Steine aus dem Weg rollen.

Die Tischtennisfreunde sind stolz, insgesamt nunmehr 6 staatlich geprüfte Trainer in ihrem Reihen aufweisen zu können. Herzlichen Glückwunsch!