Diese erste Mannschaft konnte am letzten Samstag beim VfB Adersbach mit 6:9 gewinnen. Vor der Partie stand fest, dass nur ein Sieg noch Hoffnung auf den Klassenerhalt machen würde. Der Start konnte nicht besser sein, es wurden gleich zwei Doppel von drei gewonnen, die 2:1 Führung war perfekt. Den nächsten Punkt holte Walter Krämer, bevor die Adersbacher mit 4 Spielgewinnen in Folge sich die Führung mit 5:3 zurück eroberten. Thorsten Degen gewann den Anschlusspunkt für die TTFOler nach einem Fünfsatzkrimi mit 11:9 im letzten Satz. In einem Spiel, was durch spektakuläre Ballwechsel gekennzeichnet war, konnte sich Walter Krämer ebenfalls im entscheidenden Satz knapp gegen Karsten Gruidl durchsetzen und den Ausgleich markieren. Die Adersbacher konnten sich noch ein letztes Mal die Führung holen, bevor die letzten vier Spiele von Jork, Melcher, Degen und Neuberth klar gewonnen werden konnten und damit der 9:6 Sieg perfekt gemacht wurde.
Die Obergrombacher erste Mannschaft konnte somit den Rückstand auf den Relegationsplatz auf zwei Punkte verkürzen. Nachdem der Start ins neue Jahr nicht besser hätte laufen können, hofft die Erste des TTFO auf weitere Siege für den Klassenerhalt. Vielleicht gelingt eine Überraschung im Derby am nächsten Samstag in der heimischen Halle gegen den Tabellenführer aus Helmsheim. Über Zuschauerunterstützung würden wir uns freuen.

Jedes Jahr findet an Fronleichnam das traditionelle Turnier in Unterreichenbach statt. Auch in diesem Jahr waren die TTFO in der Aufstellung Sebastian Essig, Thorsten Degen und André Lumpp vertreten. Neu war allerdings, dass die Gruppen anhand der TTR-Punkte eingeteilt wurden. Mit 3 weiteren Mannschaften gingen wir dann in die Gruppenspiele jeder gegen jeden. Das erste Spiel war gleich hart umkämpft - am Ende sprang aber dennoch ein verdientes 4:1 heraus (Essig, Lumpp, Essig/Degen, Essig). Auch unser 2. Spiel konnten wir klar mit 4:0 gewinnnen. Um die begehrte Trophäe - ein 5 l Fässchen Bier - zu gewinnen musste wir noch das letzte Spiel für uns entscheiden. Auch in diesem Spiel war für unsere Gegner nichts zu holen. Wir bedanken uns bei unseren Freunden aus Unterreichenbach für einen schönen Turniertag und werden beim Biergenuss in heimischen Halle an euch denken.

Gegen Ende der Spielsaison beflügelte die Badische Beamtenbank Karlsruhe durch eine großzügige Spende in Höhe von 3000,- Euro die Jugendarbeit der Tischennisfreunde Obergrombach. Das Geld kommt direkt unseren Schülern und Jugendlichen zugute. Der Verein erwarb neben einem Satz neuer Trikots auch mehrere neue Trainingshilfen und Testschläger, mit unterschiedlichen Spieleigenschaften. Darunter auch ein paar Anfängerschläger mit extra kleinen Griffen. Es wurden aber nicht nur in materielle Neuanschaffungen investiert sondern ganz gezielt auch in die Aus- und Weiterbildung unserer Trainer. Aktivitäten abseits der Tischtennisplatte wie z.B. eine Zelt- und Lagerfeuernacht oder ein Besuch im Freizeitbad können dadurch leichter finanziert werden.
Die Spende stammt aus den Mitteln des „Gewinnsparvereins Südwest e.V.“ Dieser Sparverein ist nach eigenen Angaben nicht nur „eine Lotterie mit attraktiven Gewinnen, sondern auch eine Einrichtung mit sozialem Auftrag“. Das Strahlen unserer Schüler- und Jugendspieler über die neuen Trikots konnten die Mitarbeiter Lohrbächer und Schlitz bei der Scheckübergabe Hautnah miterleben.

Herzlichen Dank

   

Login