Danke Albert !

 

 

Nach 26 Jahren im Amt als zweiter Vorstand der TTF Obergrombach schied Albert Oestreicher am 16.05.2014, bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung aus der Vorstandschaft der Obergrombacher Tischtennisfreunde auf eigenen Wunsch aus.

Anlässlich dieses Ereignisses beschloss man in der Vorstandschaft sowie auch einstimmig bei der Generalversammlung, dass man Albert mit etwas ganz Besonderem, das heißt :

mit der Verleihung derErsten Ehrenmitgliedschaft“ der TTF, für seine langjährige außergewöhnliche Aktivität danken will.

 

Somit wurde am 16.05.2014 Albert Oestereicher die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden Sebastian Essig überreicht.

 

Albert ist seit dem 01. Juli 1981 Mitglied der Tischtennisfreunde Obergrombach. Schon kurze Zeit darauf, im Jahr 1984 wurde er zum zweiten Vorstand gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum oben genannten Datum, mit einer kleinen Unterbrechung von vier Jahren, inne ( In dieser Zeit war Gerhard Streicher 2. Vorstand). In den nun fast 33 Jahren, in denen er zu den Tischtennisfreunden zugehörig ist, beteiligte sich Albert nicht nur in der Verbandsrunde – sondern repräsentierte den Verein auch auf vielen auswärtigen Turnieren, nach außen hin, sehr erfolgreich.

So gewann Albert in jüngster Vergangenheit mit seinen beiden Vereinskollegen Dieter Wüste und Hans Pytlick den ersten Platz bei den badischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren 60.

 

Jedoch damit nicht genug. Gerade in dem nicht sportlichen Bereich leistete und leistet Albert Oestreicher großes. Dies fängt bei der Routenplanung kleiner Wanderungen an, geht über Planung des Rehgartenfestes, Burgfestes etc. oder diverser Ausflüge und hört bei deren Vor- und Nachbereitungen auf. Gerade bei den Auf- und Abbautagen dieser Veranstaltungen war Albert immer mit seinem Wissen und seiner Tatkraft präsent.

 

Es wird sogar gemunkelt, dass es seit seiner Mitgliedschaft keine Vereinsaktivität gab, welche nicht von ihm in irgendeiner Weise mitgestaltet, geplant, durchgeführt oder auch nur in Erwägung gezogen wurde.

 

Deshalb möchten wir uns im Namen der Verwaltung und im Namen aller Mitglieder und Freunde des Vereins für das Engagement und Herzblut, welches Albert in diesen Verein gesteckt hat – aber vor allem auch für die unzähligen Arbeitsstunden recht herzlich bedanken !

Dieser Dank soll aber auch seiner Ehefrau Ruth Oestreicher gelten, welche Ihn und den Verein in all den Jahren ebenso unterstützt hat.

 

Wir hoffen ihr bleibt diesem Verein noch sehr lange mit eurem Tatendrang und Erfahrung, sowie eurer geselligen Muse erhalten.

fxs

k-Wandertag2013-alt   k-Wandertag2013 k-TTF8401 k-CIMG0338 k-CIMG0337