Am Fr. 16.12.2016 wird ab 18:00 Uhr das diesjährige Obergrombacher Handicap-Turnier der TTF Obergrombach ausgetragen.
Eingeführt durch unseren Sportwart Jörn Jork im vergangenen Jahr und auch gleichzeitg von diesem geplant und durchgeführt, führen die TTF zum Jahresabschluss ein Handicap-Turnier durch. Hierzu an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Jörn und dessen Gemahlin !
Bei einem Handicap-Turnier werden Spieler allen Alters-, Geschlechter- und Spielklassen zusammengeführt. Hierbei wird über ein, von Jörn selbst entwickeltes System anhand der QTTR-Punkteliste ein Ausgleich der Spielstärke mit Hilfe verschiederner Handicaps geschaffen.
Hat ein Spieler/in 200 TTR-Punkte mehr, so muss er aus einem Lostopf sein Handicap ziehen. Das kann z.Bsp. sein: Mit einer Hand spielen, auf seiner Tischhälfte werden Gegenstände platziert oder mit einer Pfanne zu spielen. Haben zwei Gegener nicht mehr als 200 TTR-Punkte Abstand, so ziehen sie ebenfalls ein Los aus einem Lostopf der für beide das gleiche Handicap bereit hält. Das kann zum Beispiel sein: ohne Schläger oder auf einem großen Tisch zu spielen.
Dies beinhaltet natürlich auch einen enormen Unterhaltungswert!

Wenn nun Ihr Interesse geweckt sein sollte, fühlen Sie sich frei an diesem Turnier teilzunehmen! Eingeladen sind alle Tischtennisfreunde, Freunde und Familien der Tischtennisfreunde.

1.Handicap-Turnier 2015
fxs

 

Furioser Sieg in Kirrlach
Mit 3 Ersatzspielern gegen TV Kirrlach 3 waren die Gewinnchancen an diesem Abend ähnlich hoch einem Lottosechser zu gewinnen. Bereits nach den 3 Eingangsdoppeln stand es 3:0 für die Gastgeber. In den Einzeln erkämpften Degen, Jork und Essig den Ausgleich. Danach zogen die Kirrlach erneut in Führung zum 5:4 Halbzeitstand. An diesem Abend scheint aber doch mehr möglich zu sein - dementsprechend motiviert ging man in den 2. Durchgang. Der Erfolg in den Einzeln lies nicht lange auf sich warten. Degen, Jork und Essig sorgten mit dem 2. gewonnen Einzeln für eine 7:5 Führung. Nun lag es an den Ersatzkräften Schuh, Stoll und Löffel Punkte für Obergrombach zu sichern. Bereits die folgenden Einzeln sorgten für den Endstand von 9:5.
2. Tabellenplatz gefestigtUnsere Herren 2 haben mit dem 9:4 Erfolg zu Hause gegen Gochsheim den 2. Tabellenplatz weiter gefestigt. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn es nicht zum Relegationsspiel oder zum direkten Aufstieg reichen sollte. Die Spielgemeinschaft Neuenbürg/Unteröwisheim hat nur 2 Zähler mehr auf dem Konto und kommt am letzten Spieltag zum direkten Vergleich nach Obergrombach. Wir drücken euch die Daumen.
Nachwuchs auf Erfolgskurs
Unsere jungen Ladies - Anne Schygulla, Kathrin Schlitz und Laura Hauenschild - sind mit einem Unentschieden und zwei Siegen ebenfalls gut in die Rückrunde gestartet. Ein unangefochtener 2. Tabellenplatz mit ebenso nur 2 Punkten Rückstand zum Tabellenführer kann sich sehen lassen. Bereits am kommenden Spieltag könnte im direkten Vergleich mit dem Spitzenreiter eine Vorentscheidung fallen. Auf gehts Mädels!

 

Kampf am Sonntagmorgen

Der erste Kampf gegen den Wecker am Sonntagmorgen haben die Herren 1 gewonnen. Pünktlich standen sie um kurz nach neun Uhr beim TSV Wiesental in der Halle zum Einspielen. In den Eingangsdoppeln war für die Gastgeber nichts zu holen. Im vorderen Paarkreuz zeigte Jörn Jork seine Klasse im tischnahen Blockspiel gegen Rubcic und erhöhte auf 4:0. Thorsten Degen musste sich im 5. Satz knapp mit 12:10 geschlagen geben, ebenso David Pott gegen Dörner. Sebastian Essig zwängte mit seinem rotationsreichen Spiel den Gegner klar in die Knie. Mit einem zwischenzeitlichen Vorsprung von 3 Punkten begann das Spiel aber zu kippen – die folgenden 4 Einzel von Schuh, Krämer Degen und Jork gingen alle samt an Wiesental. Essig gelang mit seinem zweiten klaren 3:0 Sieg für den Ausgleich zum 6 zu 6. In einem großartigen Spiel drehte David Pott den 0:2 Satzrückstand in einen verdienten Sieg - Patrick Krämer erhöhte zum 8:6 für die Tischtennisfreunde. Sollte es ein Sieg oder ein Unentschieden werden? Das letzte Einzel gespielt von Jens Schuh verbuchten erneut die Gastgeber als Punktgewinn, so dass das Spiel im Schlussdoppel entschieden werden musste. Obergrombachs Doppel 1 Degen/Jork zeigte Nerven. Mit 3:0 Sätzen stand der Endstand von 9:7 fest. Fazit: Es war ein unerwartet schwerer Kampf. Für den ein oder anderen Spieler war der Kampf an diesem Tag dennoch nicht beendet. Beim gemütlichen Teil kämpften so manche Spieler erneut mit einem mächtigen Gegner.

Bereits am Donnerstag kämpfte die zweite Herrenmannschaft in Gondelsheim um ihre Punkte. Nach dem gewonnenen Schlussdoppel stand der Endstand 8:8 fest.

 

Unser Nachwuchs zeigte am Freitagabend seine Klasse gegen den TTC Odenheim. In der Aufstellung Anne Schygulla, Kathrin Schlitz, Luis Husser und David Kolewe war für die Gäste nicht viel zu holen. Verdient stand es am Ende 7:3 für die jungen TTFler.