Am vergangenen Wochenende begingen die Tischtennisfreunde ihr 50-jähriges Jubiläum. Zu dem rundum gelungenen Fest möchten wir uns bei allen Gästen, Helfern sowie den Obergrombacher Vereinen herzlich bedanken.

Die Obergrombacher Vereine stellten bei unserem Tischtennis Ortsturnier ihre Vielschichtigkeit unter Beweis und manches versteckte Talent kam zum Vorschein. Am Ende hatte der Obst- und Gartenbauverein, vertreten durch Nils und Claus Schäfer, die Nase vorn und konnten den Siegerpokal stolz ihr Eigen nennen. Einen beachtlichen zweiten Platz belegte der Tennisclub, erkämpft von Thomas Kraut und Gebhard Hofheinz. Den dritten Platz teilten sich der Turnverein, vertreten durch David Fink und Benedikt Becker, und der Fußballclub, mit Michael Palatin und Marcel Hipp. Vielen Dank für die rege Beteiligung und allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Dies lässt sich in den vergangenen Wochen bereits an den Trainingsabenden erkennen, denn nicht nur die Tischtennisfreunde bereiten sich auf die neue Saison vor, sondern auch bei den Obergrombacher Ortsvereinen ist der Ehrgeiz geweckt. Viele Ortsvereinsmitglieder trainieren intensiv für das anstehende Tischtennis-Ortsturnier. Das Turnier findet am Freitag, 7. September ab 18 Uhr in der Schulturnhalle statt. Die Finalspiele werden Sonntag, 9. September  ab 14 Uhr in der TVO-Halle ausgetragen.

An der Geburtstagsparty am Samstagabend können Sie sich auf viele Highlights freuen. Wussten Sie, dass die ersten Trainingsabende in der Festhalle stattfanden? Kennen Sie die Zaubershow unseres Vereinsmitglieds Ralf Gagel? Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm und feiern Sie mit uns den 50. Geburtstag der Tischtennisfreunde. Die Obergrombacher Formation Moondance wird für beste Stimmung sorgen.

Sonntags dürfen wir Sie um 10.30 Uhr zum Festgottesdienst in der TVO-Halle und anschließendem Mittagstisch einladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bei den diesjährigen Verbandsranglisten in Walldorf waren die Tischtennisfreunde sowohl bei den Damen als auch bei den Herren vertreten. In der starken Damenkonkurrenz musste Evelyn Hettinger die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen. Bei Peter Hettinger lief es in der Herrenkonkurrenz nicht viel besser, konnte aber immerhin zwei Siege für sich verbuchen. Damit konnte sich leider kein Tischtennisfreund für die Endrangliste qualifizieren.

Die Tischtennisfreunde wünschen viel Spaß beim Training, um in der kommenden Saison mit mehr Teilnehmern besser abzuschneiden!