Alljährlich werden zum Saisonende der Tischtennisfreunde die Vereinsmeister der verschieden Kategorien ausgespielt. Es gab spannende Wettkämpfe um die Wanderpokale der Damen, Herren 2 und um den Titel der Herren 1. Ebenso gab es eine Doppelkonkurrenz ohne Pokal.

Am Samstag, den 06.05.2017 findet um 18.00 Uhr in der Vereinsgaststätte des FC Untergrombach die Generalversammlung der Tischtennisfreunde statt. Anträge zur Änderung der Tagesordnung sind bis zum 30.04.2017 schriftlich einzureichen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Berichte der Vorstandsmitglieder
3. Entlastung der Verwaltung
4. 50 Jahre Tischtennisfreunde
5. Besprechung der Mannschaftsmeldung und -aufstellung
6. Verschiedenes

Im Namen der Verwaltung lade ich alle Mitglieder herzlichst ein.

Sebastian Essig
1. Vorsitzender

Unsere Herren III standen wie angekündigt der SG Hambrücken/Weiher III um den möglichen Aufstieg in die A-Klasse gegenüber. Dabei erwischten unsere Spieler einen denkbar ungünstigen Start – alle 3 Doppel gingen an die SG. In den Einzelpartien konnte im 1. Durchgang nur Maic Lindenfelser und

Unsere Dritte, die sich schon vor dem letzten Spiel die Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga A sicherte, siegte souverän mit 6:9 gegen Jöhlingen.
Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:2 für die Heimmannschaft. Das erste dicke Ausrufezeichen setzte Albert Oestreicher, in dem er gegen Mathias Helfrich gewann, der seinerseits bis dahin noch kein Spiel in der Rückrunde verloren hatte. Maic Lindenfelser und Dieter Wüste setzten sofort nach zur 4:2 Führung. Die nächsten vier Spiele gingen an den Gastgeber, so dass es zur Halbzeit 4:6 stand. Die Wende zu Gunsten der Obergrombacher leitete Albert Oestreicher mit einem weiteren Sieg ein. Anschließend legten Werner Lakus, Dieter Wüste, Yannik Zimmer und Andreas Butterer zum 9:6 Endstand nach.

Auch die zweite Mannschaft erkämpfte sich ein Ticket zu den Relegationsspielen in Zaisenhausen, obwohl das letzte Rückrundenspiel gegen den direkten Mitaufstiegskonkurrenten Oberacker mit 3:9 verloren ging. Unterm Strich reichte bei Punktegleichstand das bessere Satzverhältnis zum 2. Tabellenplatz der Kreisklasse A.

Mit Spannung erwartete die erste Mannschaft das Spielergebnis zwischen den Ligakonkurrenten Oberhausen und Zaisenhausen. Auch in dieser Klasse wäre ein Relegationsplatz für die TTF möglich gewesen – nur leider nach unten. Dank dem Unentschieden des o.g. Spiels ist der 7. Tabellenplatz und damit der sichere Klassenerhalt für Obergrombach Fakt. Dies war auch gut so, denn die Gäste vom TTF Ruit waren mit ihren 4 jungen Spielern bestens aufgelegt. Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass der Absteiger Ruit sich nicht einfach geschlagen geben würde. Alle 3 Doppel wurden im 5. Satz entschieden. Degen/Jork konnten sich leider als einzige Paarung behaupten. Krämer/Essig sowie unsere beiden Ersatzspieler Lakus/Wüste hatten das Nachsehen. In den Einzeln konnten sich im ersten Durchgang nur Essig und Ersatzjoker Werner Lakus behaupten. Im zweiten Durchgang sorgte die magere Ausbeute von Jork und Essig für einen Endstand von 5:9.

Ob die beiden Aufstiege endgültig glücken zeigt sich am Samstag, den 22.04. in Zaisenhausen. Unsere beiden Mannschaften freuen sich über jede Unterstützung. Apropos Unterstützung: An dieser Stelle ein ganz herzliches DANKESCHÖN an alle, die uns während den Heim- und Auswärtsspielen unterstützt haben. Ein ganz besonderer Dank geht an Johann Schönherr – er unterstützt uns seit Jahren nicht nur bei spannenden Spielen sondern bessert regelmäßig die Mannschaftskassen auf. VIELEN LIEBEN DANK.

Die TTF Obergrombach gratulieren zu diesen Erfolgen und wünschen viel Glück für die Relegationsspiele.

   

Veranstaltungen  

Mi, 23.05.2018
20:00 - 20:30
Turnhalle Obergrombach
Mannschaftsbesprechung
   

Login