Die Damen traten in ihrem letzten Spiel gegen die Gastgeberinennen des TTV Zeutern an. Die Tischtennisfreundinnen warfen ihre Erfahrung in die Waagschale, kamen aber leider über ein 5:5 Untentschieden nicht hinaus. Lediglich Karin Schwarz spielte gewohnt souverän und steuerte drei Punkte bei. Mit nur einem Sieg und zwei Untentschieden in der Rückrunde rutschten die Obergrombacherinnen einen Platz nach unten und beenden den Spielbetrieb mit einem dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse Bruchsal/Sinsheim.

Die erste Herrenmannschaft erreichte den 4. Tabellenplatz in der Kreisliga A mit 11 Siegen, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen. Während der Runde konnte man zwar das ein oder andere Mal nach oben schielen, dies nicht zuletzt durch die starke Saisonleistung von Hettinger. In den entscheidenden Spielen musste man sich aber der Überlegenheit der Gegner geschlagen geben.

Die zweite Herrenmannschaft landete auf dem 9. Tabellenplatz der Kreisliga B. In verletzungsbedingt ständig wechselnder Aufstellung erkämpften die Tischtennisfreunde 6 Siege und 2 Unentschieden. Denen standen aber 12 Niederlagen entgegen. In Summe nicht genug, um den Verbleib in der Klasse zu sichern.

Anders dagegen die dritte Herrenmannschaft in der Kreisklasse B Staffel 1. Sie spielten 12 Siege und 2 Unentschieden heraus und mussten sich nur 2 Mal geschlagen geben. Dank des regelmäßigen Trainings im Mannschaftsgefüge erreichten Sie den 2. Tabellenplatz und spielen somit am kommenden Wochenende die Relegation um den Aufstieg in die Keisklasse A Staffel 2. Die Tischtennisfreunde wünschen viel Erfolg!

In ihrem letzten regulären Spiel der diesjährigen Verbandsrunde reiste die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Mittwoch zum TV Heidelsheim. Nach verpatztem Start mit drei verlorenen Anfangsdoppeln und nur zwei Siegen aus der ersten Einzelrunde lagen die Tischtennisfreunde schon fast aussichtslos mit 2:7 zurück. Lediglich die Ersatzspieler Löffel und Hartmann konnten ihre Spiele gewinnen. Danach lief es besser für die Obergrombacher. Melcher, Reich, Neuberth und Löffel konnten ihre Einzel gewinnen. Die Gegenwehr kam jedoch zu spät, um die 6:9 Niederlage noch abzuwenden.

Die dritte Herrenmannschaft empfing den TTC Flehingen II. Im Kampf um den Aufstieg ließen die Tischtennisfreunde in der Aufstellung Löffel, Hartmann, Oestreicher, Schönherr, Pytlik und Wüste nichts anbrennen und gewannen die Partie souverän mit 9:0. Mit diesem Sieg haben die Obergrombacher das Zwischenziel Relegation erreicht und können sich jetzt auf das Spiel um den Aufstieg vorbereiten.2019-03-31_B15.jpg

Marc Löffel, Volker Hartmann, Hans Pytlik, Daniel Schönherr, Albert Oestreicher, Dieter Wüste

Bereits am vergangenen Mittwoch durfte die zweite Herrenmannschaft den TSV Wiesental empfangen. Nach einem gelungenen Start mit zwei gewonnenen Doppeln konnten die Tischtennisfreunde durch Siege von Melcher, Stoll, Neuberth und Löffel eine zwischenzeitliche Führung von 6:3 herstellen. In der zweiten Runde der Einzelspiele schafften es die Tischtennisfreunde ihre Gegner auf Abstand zu halten. Es punkteten zum zweiten Mal Melcher und Neuberth; Lindenfelser machte dann den 9:6 Sieg perfekt. Somit halten die Tischtennisfreunde den Abstiegskampf offen und können mit einem Sieg im letzten Spiel den Relegationsplatz verteidigen.

Die erste Herrenmannschaft musste am vergangenen Mittwoch zum Verbandsspiel nach Neuenbürg reisen. Nach einem verpatzten Start lagen die Tischtennisfreunde schnell mit 0:4 im Hintertreffen. Hettinger und Pott konnten mit ihren Siegen kurzzeitig den Abstand verringern, die Gastgeber waren aber spielfreudig aufgelegt und zogen bis zum Zwischenstand von 7:2 davon. Hettinger und Jork gewannen zwar die beiden folgenden Einzel, konnten aber die deutliche 9:4 Niederlage nicht mehr abwenden.

Zum Abschluss ihrer Runde empfing die erste Herrenmannschaft am vergangenen Freitag die Gäste des TV Oberhausen. Die Tischtennsifreunde legten mit drei gewonnenen Anfangsdoppeln einen Traumstart hin. In den folgenden Einzeln konnten die Obergrombacher den Abstand wahren und gewannen letztlich mit 9:5. Hettinger punktete in seinem letzten Spiel für Obergrombach zwei Mal. Schuh tat es ihm gleich und gewann auch seine beiden Einzel. Degen und Reich steuerten je einen Einzelpunkt bei. Jork musste leider bereits im ersten Einzel verletzungsbedingt aufgeben. Die Tischtennisfreunde wünschen gute Besserung!

Die Damen machten diesen Spieltag aus Sicht der Tischtennisfreunde komplett. Sie traten gegen die Gastbeberinnen des TTC Zaisenhausen II in fast Bestaufstellung an. Schwarz, Schuh, Konrad und Lamberth gewannen mit 8:2 und erzielten den ersten Sieg in der Rückrunde.

Highlight des Spieltages war einmal mehr die dritte Herrenmannschaft. In ihrem vorletzten Spiel dieser Runde boten sich die Tischtennisfreunde einen spannenden Kampf gegen die zweite Herrenmannschaft des TV Heidelsheim. Nach den Anfangsdoppeln lagen die Tischtennisfreunde mit 2:1 in Führung. Diesen knappen Vorteil konnten sie in den folgenden Einzeln nur beibehalten, aber nicht weiter ausbauen. Beim Stand von 7:7 legte dann Wüste seine jahrzehntelange Erfahrung in die Waagschale und setzte sich nach 5 langen Sätzen durch. Das Schlussdoppel Hartmann – Oestreicher brachte die ersehnte 9:7 Entscheidung zu Gunsten der Tischtennisfreunde. Löffel, Lindenfelser, Hartmann, Lakus, Oestreicher und Wüste freuten sich nach dem langen Match über die Tabellenführung, einen Spieltag Pause und auf ein Kaltgetränk. Im letzten Spiel in der Verbandsrunde wollen sie mit einem weiteren Sieg den Aufstieg klar machen.

Bereits am vergangenen Dienstag trat die erste Herrenmannschaft in Zaisenhausen zu ihrem Verbandsspiel an. Die Tischtennisfreunde machten von Beginn an Druck. Mit zwei Punkten aus den Doppeln, je zwei Einzelsiegen von Jork und Hettinger sowie je einem Zähler von Essig, Degen und Schuh gelang der ersten Herrenmannschaft ein klarer 9:3 Erfolg.

Die Damen empfingen den TV Eppingen. Obwohl zahlenmäßig überlegen, war gegen die Gegenerinnen nichts auszurichten. In der Aufstellung Großmann, Schuh, Lamberth, Krätzel sowie extra Unterstützung für das Doppel durch Reinelt mussten die Tischtennisfreundinen eine 0:10 Niederlage hinnehmen.

Die zweite Herrenmannschaft empfing die Gäste des TV Kirrlach III. Im Abstiegskampf konnten die Tischtennisfreunde, die zum ersten Mal in der Rückrunde in Bestbesetzung antraten, dem Aufstiegsaspiranten ein Unentschieden abringen. Mit zwei Punkten aus den Doppeln, zwei gewonnenen Einzeln von Reich und Neuberth sowie je einem Zähler von Stoll und Hartmann gelang den Obergrombachern eine tolle Mannschaftsleistung.

 

Einen tollen Erfolg konnten die Obergrombacher Jork und Hettinger feiern. Sie vertraten den badischen Tischtennisverband bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Senioren in der Alterklasse der über 40 Jährigen. In der Einzelkonkurrenz konnten die beiden leider nur an Erfahrung gewinnen, dafür schafften sie im Doppelwettbewerb fast den Einzug ins Halbfinale.

Dieter Wüste und Werner Lakus im Doppel

   

Termine  

  

   

Login