Bruchsal-Obergrombach. In der Obergrombacher Sporthalle feierten die
„Tischtennisfreunde Obergrombach 1968 e.V.“ ihr 50jähriges Vereinsjubiläum.
Unter den Gästen konnte der 1. Vorsitzende Sebastian Essig u.a. Jürgen Häcker (Vizepräsident des Badischen Tischtennisverbandes im Bereich Jugend), Frank Eckert (Sportamt der Stadt Bruchsal) und Ortsvorsteher Jens Skibbe begrüßen. Essig hob hervor, dass die TTF Obergrombach mit 100 Mitgliedern der einzige „reine“ Tischtennis-Verein Bruchsals sind und seit 1978 durchgehend eine Damenmannschaft betreuen.

In einer Slide-Dia-Show wurden 50 Jahre Vereinsgeschichte reflektiert, angefangen von den ersten Trainingsstunden in der noch damals fensterlosen „Festhalle“ über zahlreiche Reisen quer durch Europa (mit dem Ehrenvorsitzenden Michael Zöller am Bus-Steuer) bis hin zum ersten Burgfest 1981. Ortsvorsteher Jens Skibbe wies in seiner Laudatio darauf hin, dass schon früher – 1948 – 1968 – im Grombachtal dem Zelluloid-Sport gehuldigt wurde, allerdings nicht organisiert in einem eigenen Verein. „Die TTF haben sich ihren Platz in der Obergrombacher Vereinsfamilie erobert, nicht zuletzt dank der sportlichen Erfolge und der Teilnahme an den Burgfesten seit 1981“, so Skibbe abschließend, ehe er die Ehrengaben der Obergrombacher Vereine und der Stadt Bruchsal an Sebastian Essig übergab.

Sodann kam auf den TTF- Ehrenvor-sitzenden Michael Zöller (er stand von 1980 bis 2010 dem Verein vor) eine besondere Aufgabe zu: er ehrte das einzige, noch lebende Gründungsmitglied von 1968, Walter Schlotter.

Jürgen Häcker überbrachte die Grüße des Badischen Tischtennisverbands. Gemeinsam mit Sebastian Essig und Daniel Pott (2. TTF-Vorsitzender) konnte er zahlreiche Obergrombacher Tischtennisfreunde für langjährige Spielertätigkeit, Vereinsmitgliedschaft oder Funktionärsaktivität auszeichnen.

Dann hieß es: „Bühne frei für magische Momente!“ Der bekannte Zauberer Ralf Gagel – selbst TTF-Mitglied und früher in Obergrombach wohnhaft – ließ in seiner magischen Show Tische und Frauen wie von Geisterhand schweben.

Für die langjährige Trainertätigkeit wurden Jutta Großmann und Thorsten Degen mit der Verbandsehrennadel in bronze und gold ausgezeichnet. Sie beide engagieren sich mit viel Herzblut bei der Jugendarbeit. Thorsten Degen erhielt von der Stadt Bruchsal, überreicht durch Jens Skibbe, die Ehrennadel für seine Verdienste.

Ebenfalls zu den Gästen zählte unter anderem Siegrid Höfle vom Sportkreis Bruchsal. Sie war an diesem Abend in doppelter Mission unterwegs und überbrachte die Glückwünsche sowohl vom Sportkreis Bruchsal als auch vom Badischen Sportbund. Als besondere Überraschung hat sie eine Finanzspritze für die Tischtennisfreunde dabei.
Für unglaubliche 71 aktive Tischtennisjahre wurde Dieter Wüste vom Badischen Tischtennisverband mit der Ehrenplakette ausgezeichnet. Jürgen Häcker wies in seiner Laudatio neben der sportlichen Leistung auf die großen Verdienste im Badischen- und Deutschen Tischtennisverband hin. Durch seinen Einsatz machte Wüste sich weit über die Grenzen Bruchsals einen Namen.
Jens Skibbe wurde an diesem Abend eine besondere Aufgabe zu Teil. Er durfte in Namen der Oberbürgermeisterin Petzold-Schick die Ehrennadel der Stadt Bruchsal an Thorsten Degen übergeben. Er wurde für seinen außergewöhnlichen Einsatz als Jugendtrainer und Jugendwart geehrt. 1989 hat Degen das damals vakante Amt übernommen und seither mit viel Leidenschaft ausgeübt – er lebe für den Tischtennissport und für seine Tischtennisfreunde so Skibbe.
Einen besonders schönen und emotionalen Teil hat sich der 1. Vorsitzende für den Schluss aufgehoben. In einer bewegenden Rede ernannte er Brigitte Schmitt zum Ehrenmitglied der Tischtennisfreunde. 1980/81 hat auch sie ihre Karriere bei den Tischtennisfreunden im Jugendbereich gestartet. Als eine der ersten Frauen überhaupt hat sie die Trainerscheinprüfung auf der Sportschule Schöneck abgelegt. Seit 1988 hat sie das Amt des Kassiers übernommen und wirkt seither bei allen Vereinsveranstaltungen maßgeblich mit.

Zum Abschluss des Jubel-Abends hatten die Tischtennisfreunde für ihre Gäste einen besonderen musikalischen Leckerbissen parat: einen Auftritt der Obergrombacher Showband „Moondance“. „Moondance“ hat seine Wurzeln in einem Musikprojekt von Eltern, deren Sprösslinge die Obergrom-bacher Burgschule besuchten und die nach Erfüllung des Projekt-Ziels weiter zusammen musizierten wollten. Bei den letzten Burgfesten war „Moondance“ auch beim TTF-Stand zu Gange – Musiker und Sportler verbindet  eine langjährige Freundschaft.

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus!
Dies lässt sich in den vergangenen Wochen bereits an den Trainingsabenden erkennen, denn nicht nur die Tischtennisfreunde bereiten sich auf die neue Saison vor, auch bei den Obergrombacher Ortsvereinen ist der Ehrgeiz geweckt. Viele Ortsvereinsmitglieder trainieren intensiv für das anstehende Tischtennis-Ortsturnier. Dies findet in der kommenden Wochen freitags, ab 18 Uhr, in der Schulturnhalle statt. Die Finalspiele finden sonntags, ab 14 Uhr, in der TVO-Halle statt.

An der Geburtstagsparty am Samstagabend können Sie sich auf viele Highlights freuen. Wussten Sie, dass die ersten Trainingsabende in der Festhalle stattfanden? Kennen Sie die Zaubershow unseres Vereinsmitglied Ralf Gagel? Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm. Feiern Sie mit uns den 50. Geburtstag. Die Obergrombacher Formation Moondance sorgt für die richtige Stimmung.

Sonntags dürfen wir Sie um 10.30 Uhr zum Festgottesdienst in der TVO-Halle und anschließendem Mittagstisch einladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

2018 06 18Verbandsrangliste

Bei den diesjährigen Verbandsranglisten in Walldorf waren die Tischtennisfreunde sowohl bei den Damen als auch bei den Herren vertreten. In der starken Damenkonkurrenz musste Evelyn Hettinger die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen. Bei Peter Hettinger lief es in der Herrenkonkurrenz nicht viel besser, konnte aber immerhin zwei Siege für sich verbuchen. Damit konnte sich leider kein Tischtennisfreund für die Endrangliste qualifizieren.

Die Tischtennisfreunde wünschen viel Spaß beim Training, um in der kommenden Saison mit mehr Teilnehmern besser abzuschneiden!

eve

Beim 8. Pfingstturnier des TTC Edingen-Neckarhausen waren die Tischtennisfreunde durch drei Spieler vertreten. In der starken Konkurrenz der Herren B konnte Thorsten Degen zwei Siege erringen und Jörn Jork gewann 4 Spiele. Peter Hettinger war an diesem Tag nicht zu schlagen und erreichte den ersten Platz.

Die Tischtennisfreunde gratulieren zum tollen Ergebnis!

eve

   

Veranstaltungen  

Fr, 28.09.2018
20:00 - 23:00
Turnhalle der Grundschule Ruit - Bergweg 10 - 75015 Bretten
TTF Ruit II - Herren 3
Fr, 28.09.2018
20:15 - 23:15
Mehrzweckhalle Zeutern - Aue 1 - 76698 Ubstadt-Weiher
TTV Zeutern - Herren 2
Sa, 29.09.2018
18:00 - 21:00
Sporthalle der Burgschule Obergrombach - Danzberg 1 - 76646 Bruchsal
Herren 1 - TTF Ruit
   

Login  

   
Copyright © 2018 Tischtennisfreunde Obergrombach e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.