Herren 1

Am vergangenen Mittwoch war unsere 1. Mannschaft zu Gast beim Tabellenletzten TV Forst III. Mit einem Sieg wäre der Abstiegskampf gewonnen, aber dieses Spiel ist alles andere als ein Selbstläufer. Deutlich wurde dies bereits nach den Eingangsdoppeln – hier konnte nur Axel Reich/Thorsten Degen punkten. In den Einzeln konnte sich Sebastian Essig souverän mit 3:0 gegen den Routiniers Tomov durchsetzen. Jork, Reich und Schuh konnten leider keinen Punktgewinn verbuchen, so dass ein Sieg oder Unentschieden an diesem Abend beim Zwischenstand von 5:2 bereits in weite Ferne rückte. Dann starteten die Obergrombacher aber eine ausgesprochen seltene Aufholjagd. Alle 6 Spieler konnte nun in Folge ihre Einzel gewinnen zum Zwischenstand von 5:8. Ein Sieg war plötzlich wieder möglich – doch nun trumpften die Gegner wieder auf. Endstand war unterm Strich ein leistungsgerechtes 8:8 im äußerst fairen Spiel.

 

Herren 2

Während die einen Fasching feiern spielen andere Tischtennis - so auch unsere Herren II zu Hause gegen TTC Oberacker II. Dass unsere Mannen an diesem Abend auch lieber zum TVO in die Halle gegangen wären, zeigt ein Blick auf das Endergebnis: 3:9 oder besser gesagt Frank Neuberth gegen TTC Oberacker. Im Doppel mit Maic Lindenfelser sowie beide Einzelsiege unseres Oberfastnachters waren an diesem Abend die einzigsten Punktgewinne. Nun steht man aufgrund des schlechteren Punkteverhältnis auf dem dem Relegationsplatz.

 

Der Nächste Heimspieltag ist am Samstag den 07.03 ab 18.00 Uhr mit den Spielen der Herren I gegen TV Oberhausen I und unsere Herren III gegen TTC Kronau IV.

 

 

Das Auftaktspiel am vergangen Spielwochenende machten unsere Herren II beim Gastgeber TV Helmsheim IV. Mit zwei gewonnen Eingangsdoppeln Melcher/Neuberth und Hartmann/Lakus sorgte man für eine gute Ausgangslage. In den darauffolgenden Einzelpartien spielten das obere mit und mittlere Paarkreuz ausgeglichen, so dass es nach dem ersten Durchgang 5 zu 4 für die Gastgeber stand. Genot Melcher konnte im zweiten Einzeln den Spielstand ausgleichen, leider sollte dieser Punktgewinn aber auch der letzte des Abends sein. Damit zum Saisonende kein Relegationsplatz droht, müssen unbedingt weitere Punkte erkämpft werden.

 

Am Samstag Abend spielten in heimischer Halle die Herren III gegen TV Helmsheim VI und die Herren I gegen den TTC Kronau. Während die Herren III sich mit einem Sieg die bessere Ausgangslage im Aufstiegskampf verschaffen können, stand für die erste Mannschaft ein mehr oder weniger ebenso entscheidendes Spiel nur im hier im Abstiegskampf bevor. So gingen beide Mannschaften konzentriert in die ersten Spiele. Schönherr/Oestreicher punkten dabei nicht nur im Doppel sondern auch in den folgenden Einzelpartien. Das untere Paarkreuz mit Pytlik/Trunz konnten einen Doppelsieg und den Einzelsieg von Trunz vorweisen - Halbzeitstand 5:1. Mit zwei weiteren Einzelerfolgen des oberen Paarkreuz stand der Endstand von 7:3 für unsere Herren III fest. Zeitgleich erspielten die Doppel Essig/Schuh und Jork/Pott die ersten beiden Zähler für die Herren I. Degen/Reich mussten sich sehr knapp im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben. In den Einzelbegegnungen sorgten die gewonnenen Spiele von Essig, Schuh, Pott und Degen für den Halbzeitstand von 6:3. Alle Spieler spürten, dass heute ein wichtiger Punktgewinn möglich war. In zweiten Durchgang sorgten nun Jork, Reich und Pott für den äußerst verdienten Endstand von 9:5

 

Unser Nachwuchs mit Anne Schygulla, Max Dubovy und David Kolewe konnten wir 3:7 auswärts beim TTF Ruit punkten.

 

Auf der Fahrt zum Gastgeber Kronau diskutierte man über den starken Gegner aus Kronau. Wer wird wohl aufschlagen? Egal wie, viel Hoffnung gab es nicht. Bei der Aufstellung wurde dann gepokert, denn im Pokalwettbewerb können die Positionen von Spiel zu Spiel beliebig verändert werden. Im ersten Einzel trat Sebastian Essig gegen Manuel Mittmann an und wurde für seine starke Leistung Leistung prompt belohnt. Jens Schuh konnte sein Einzel gegen Dietmar Mächtel nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän drehen und die Führung auf 2:0 ausbauen. Jörn Jork hatte gegen Mirko Milla das Nachsehen. In der Doppelpartie zogen die Gäste alle Register - gegen unser Doppel Schuh/Essig und brachten sie ihren Doppelspezialist Meier mit Erfolg ins Spie. Im fünften Satz hieß es dann 11:9 für Kronau und Punktegleichstand. Im zweiten Einzel traten Sebastian Essig gegen Mirko Milla und Jörn Jork gegen Dietmar Mächtel an. Beide Spiele fanden auf höchstem Niveau statt. Zunächst sah es bei Essig alles andere als gut aus, doch durch eine taktische Spieländerung drehte er der 2:0 Rückstand zu einem 3:2 Sieg. Jörn Jork setze mit seinem Sieg den Endstand von 4:2.


Wir sind wieder dabei!!!

Ein toller Jahresabschluss für unsere Erste, der Mut für die Rückrunde macht. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg in Wiesental.

Wir wünschen allen gesegnete Weihnachtstage und ein guten Rutsch ins Jahr 2020. Der erste Aufschlag findet am Mittwoch, den 08.01.2020 statt.

TV Bretten lebt FairPlay vor – bereits am Samstag vor einer Woche stand das Spiel gegen Bretten in heimischer Halle an. Leider hat die Stadt Bruchsal diesen Hallentermin doppelt vergeben, die TVO Volleyballer waren schon in selbiger und trugen ihre Spiele aus. Es gab bei uns lange Gesichter. Ratlos und in guter Hoffnung schilderte Vorstand Sebastian Essig unserem Gegner Bretten das Malheur. Kurzerhand bot die gegnerische Mannschaft ihre Halle als Ausweichspielort an, obwohl sie auch das Spiel unter diesen Voraussetzungen kampflos gewonnen hätte. Nochmals VIELEN DANK für diese faire Geste. Etwas merkwürdig und zum Schmunzeln war einigen Spielern zumute, als Kapitän Jörn Jork die Brettener in ihrer Halle als Gast begrüßte. Und kurz darauf zeigten die TTFler, dass sie „zu Hause“ nicht so leicht zu besiegen sind. Nach den Doppeln führten wir 2:1. Jörn Jork, Sebastian Essig und Thorsten Degen gewannen ebenfalls zur zwischenzeitlichen 5:4 Führung. Leider konnte unser oberes Paarkreuz in der zweiten Halbzeit nicht mehr punkten und Bretten zog mit einer kleinen Führung von einem Punkt vorbei. Das mittlere und das untere Paarkreuz spielten ausgeglichen, für uns holten die Punkte Axel Reich und David Pott. Zum Glück behielt unsere Doppelkombination Essig/Schuh im Schlussdoppel die Nerven und markierten mit ihrem Sieg das 8:8. Angesichts der Voraussetzungen war unsere Erste extrem zufrieden mit dem Punkt, der etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.
Am vergangen Freitag waren wir zu Gast beim Tabellenführer SG Hambrücken/Weiher. Ohne große Erwartungen auf mögliche Punkte gingen wir dann in das Spiel und plötzlich Stand es zur Halbzeit 5:4. Unsere Doppel Jork/Pott und Degen/Trunz sorgten für die ersten beiden Zähler. In den Einzelpartien erhöhten Jork und Degen den Zählerstand. Im zweiten Durchgang lieferten Essig und Degen die beiden letzten Zähler zum Endstand 9:6 für die Gastgeber. Unterm Strich war aber doch etwas mehr drin und man schaut gespannt das letzte Punktspiel am kommenden Samstag gegen die SG Neuenbürg/Unteröwisheim und das Pokalviertelfinale die Woche darauf in Kronau.
Weiter Ergebnisse:
Herren III – SV62 Bruchsal VI 9:1
TTC Flehingen – Herren II 9:5
Herren II – TV Bretten III 4:9
TTV Zeutern – Jugend 6:4

 

Handicapturniers 4.0

Größte Beliebheit hat das Handicapturnier bei Spielern und Zuschauern erlangt. Die Fortsetzung der Bratpfannentechnik und Co findet am Freitag, den 13.12.2019 ab 18 Uhr statt. Wir freuen uns über rege Teilnahme und Zuschauer.

   

Termine  

  
   

Login