Die Damen der Tischtennisfreunde haben die Saison 2017/2018 erfolgreich abgeschlossen. Sie schafften es, sich souverän auf den 3. Tabellenplatz vorzuspielen. Besonders hervorzuheben ist unsere Nummer 1, Karin Schwarz, die allein schon 19 Einzelsiege auf ihr Konto verbuchen konnte.

Die 3. Herrenmannschaft erkämpft sich einen klaren 9:3 Auswärtssieg in Jöhlingen und steht einen Spieltag vor Ende der Saison auf dem vierten Tabellenplatz. Mit zwei gewonnen Doppeln von Löffel / Lakus und Pytlik / Wüste gelingt der Start in die Partie. In den Einzeln hält sich Löffel mit seinen zwei souveränen Siegen unbeschadet und auch Lakus erkämpft den Tischtennisfreunden zwei weitere Einzelpunkte.  Östreicher, Schönherr und Pytlik steuern taktisch gut aufgelegt je einen Einzelpunkt zum Sieg bei.

Unsere zweite Herrenmannschaft kam in einem spannenden und hart umkämpften Duell gegen den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz TV Forst V leider nicht über ein 8:8 hinaus. Alle TTFler kämpften wie die Löwen, leider fehlte oft das Quäntchen Glück; nur Stoll und Reich konnten ihre zwei Einzel für sich entscheiden. Jetzt gilt es im letzten Spiel gegen Bruchsal mit einem Heimsieg den Relegationsplatz zu sichern.

So könnte man das Spiel bei den Sportfreunden aus Oberhausen am besten beschreiben. Im ersten Durchgang punkteten in den Doppeln Hettinger/Jork und Degen/Pott. In den Einzeln sorgten Thorsten Degen und David Pott mit starken Leistungen für den Zwischenstand von 5:4. Zum Sieg fehlen aber noch 5 Spiele. Im vorderen Paarkreuz mussten sich an diesem Tag unsere bisher sicheren Punktelieferanten gegen die stark aufspielenden Oberhausener dreimal im fünften Satz geschlagen geben. An einen Sieg wollte zu diesem Zeitpunkt keiner mehr glauben – doch der Sport schreibt mal wieder seine eigenen Gesetze. Essig lag im fünften Satz bereits mit 9:3 hinten und kippte das Spiel gegen Mayer. Degen nutze seine wiedergewonnen Leichtfüßigkeit und gewann ebenso den fünften Satz. Pott und Krämer erhöhten souverän auf 7:8, so dass die Entscheidung im Schlussdoppel fallen musste. Das achte Spiel, das in dieser Begegnung im fünften Satz sich entscheiden sollte, endete mit einer tollen Leistungen aller Akteure um 24 Uhr für Obergrombach. Endstand 9:7 für die TTF.

Weitere Ergebnisse
TV Bretten – Herren 2 9:1
TTV Zeutern – Damen 4:6
TTC-Scharz Rot Hilsbach – Damen 5:5

Die letzten Heimspiele dieser Saison
Samstag, 07.04.18 Herren 2 – Forst IV
Samstag, 14.04.18 Herren 2 – SV 62 Bruchsal II

Erste schließt Hinrunde mit Sieg gegen TSV Diedelsheim ab
Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg schaffte unsere Erste einen standesgemäßen Sieg gegen TSV Diedelsheim. Man bezwang die Gegner, die nie richtig in die Partie fanden, klar mit 9:2. Am Ende der Hinrunde stehen wir nun mindestens auf dem 4. Platz der Kreisliga. Eine herausragende Bilanz mit 16:0 Spielen im mittleren Paarkreuz hat unser Newcomer Peter Hettinger (im Bildhintergrund) erspielt. Aufgrund dieser tollen Leistung darf Peter nun in der Rückrunde sich als neue Nummer 1 beweisen, wir hoffen er erspielt sich eine ähnlich tolle Bilanz. Nicht zu verstecken braucht sich Jörn Jork mit 10:8 im oberen Paarkreuz mit einer ebenfalls positiven Bilanz. Wir hoffen, dass in der Rückrunde mannschaftlich mehr Punkte geholt werden, um die oberen Tabellenregionen nochmal angreifen zu können.

Dritte mit Sieg und Unentschieden am Wochenende
Am Freitag konnte man gegen den TV Heidelsheim II deutlich mit 9:4 gewinnnen. Obwohl man nach 1:2 in den Doppeln und einer Niederlage von Oestreicher Albert schon 1:3 zurücklag, konnten die nachfolgenden fünf Spieler (Reich, Lakus, Pytlik, Wüste und Zimmer) der TTF das Spiel sofort drehen. Nach einer weiteren Niederlage von Oestreicher, der am Freitag nicht in seiner Topform war, stellte unsere Dritte dann mit klaren Siegen den Entstand von 9:4 klar.

Am Samstag musste man aufgrund von mehreren Absagen nur zu fünft gegen TSV Jöhlingen antreten. Mit einem Unentschieden konnte man sich noch achtbar aus der Misere einer nicht vollständigen Mannschaft entziehen. Es wäre sogar noch mehr möglich gewesen, am Ende muss man aber mit einem Punkt zufrieden sein.
Im Bild das Schlussdoppel mit Albert Oestreicher und Daniel Schönherr.

Mit vier Spielen in den letzten acht Tagen wartete auf unsere Erste ein Mammutprogramm.  In den Verbandsspielen gegen TV 1864 Bretten letzte Woche Samstag, gegen TSV Karlsdorf III am Montag und am Freitag gegen TV Helmsheim II kam man jeweils nicht über ein 8:8 Unentschieden hinaus. Man kann einerseits froh sein, keines der Spiele verloren zu haben, aber man trauert doch ein wenig den verpassten Chancen auf eine höhere Punkteausbeute hinterher. Überragender Mann der Obergrombacher war einmal mehr Peter Hettinger, der alle seine Einzel gewinnen konnte.
Das Pokalspiel gegen die SG Neunbürg/Unteröwisheim war dagegen eine überraschend klare Angelegenheit. Mit 4:0 gewann man gegen die Gäste und zog zum dritten Mal in Folge ins Halbfinale des Bezirkspokals C ein.
Auf dem Bild die glücklichen und müden Sieger vom Samstag v.l.n.r. Peter Hettinger, Jörn Jork und Thorsten Degen

 

 

Unser Zweite mit knapper 6:9 Niederlage gegen TV 1864 Bretten.
Leider konnte unsere Zweite nichts gegen die Brettener Offensivkräfte ausrichten und musste sich am Ende mit einer 6:9 Niederlage begnügen. Schon in den Doppeln geriet man mit 1:2 in Rückstand, da nur unser Spitzendoppel gewinnen konnte. Leider konnte man in den Einzeln den Vorsprung der Gäste nicht mehr aufholen. Nur Maic Lindenfelser (im Bild) zeigte weiter seine starke Form und gewann als einziger auf Obergrombacher Seite seine beiden Einzel.

Positiv an diesem Tag war, dass das defekte Fenster repariert worden war und man optimale Wettkampfbedingungen vorfand. Danke an die Verantwortlichen für ihr Handeln.

   

Veranstaltungen  

Mi, 23.05.2018
20:00 - 20:30
Turnhalle Obergrombach
Mannschaftsbesprechung
   

Login